A-2-850

Andernach - Ein Fresko mit Pilgermotiv

von Rüdiger Schneider (Text/Fotos)

 

Jakobspilger bei der Verkündigung der Seligsprechung

In Andernach, in der barocken Hospitalkirche St. Josef (erbaut 1736-1739), stößt der Pilger bei den zahlreichen Fresken auch auf eine Wandmalerei, die einen Jakobspilger zeigt – ausgestattet mit Pilgerstab, Kalebasse, Umhängetasche, Muscheln und den Bordoncillos, den gekreuzten Pilgerstäben, die von einer erfolgreichen Reise nach Santiago de Compostela künden.

 

Das Fresko ist Teil eines Bilderzyklus, der Episoden zur Legende der Johanna von Valois darstellt. Das Bild mit dem Jakobspilger zeigt, wie der Erzbischof dem Volk die Seligsprechung (erfolgte 1742) Johannas verkündet. Neben dem Bischof sehen wir einen Priester, der einen Beutel mit Münzen bereithält, die nach einem damals gepflegten Brauch unter dem jubelnden Volk ausgeteilt werden sollen.

Die Fresken in der Hospitalkirche sind 1977 restauriert worden und in einem tadellosen Zustand. Wer in Andernach den Eifelcamino beginnt, sollte den Besuch der Hospitalkirche nicht versäumen. Auf den Gurtbögen der Nonnenempore findet sich u.a. auch eine Darstellung von Jakobus Maior, erkennbar an der Muschel.

Mehr zu der Andernacher Hospitalkirche und weiteren Spuren der Jakobusverehrung am Mittelrhein in dem Buch ‚Jakobus am Mittelrhein’ >>>

Bonn, März 2011