A-2-850

Impressionen zur Brüderstraße - Eine Winterreise

von Rüdiger Schneider (Text/Fotos)
 


Bei der Auswahl der Artikel zur Brüderstraße geht es in der Reihenfolge von Köln nach Siegen um Impressionen, aber auch Erläuterungen, zu Abschnitten und Stationen dieses mittelalterlichen Pilger- und Handelsweges. Leitfaden und Pilgerführer für die Touren war das vom LVR herausgegebene Buch ‚Jakobswege – Wege der Jakobspilger in Rheinland und Westfalen‘, Band 5.

Die Tour eignet sich bestens, um Bergische- und Oberbergische Region sowie das Wildenburger Land kennenzulernen. In der Begegnung mit den Konfessionen ist sie auch ökumenischer Pilgerweg. So zählt z.B. die evangelische Kirche in Marienberghausen in der Nähe der Brüderstraße mit ihren spätmittelalterlichen Fresken (darunter auch eine  Darstellung von Jakobus dem Älteren) zu den Schätzen dieses Weges. Aber es gibt auch weitere Überraschungen. So etwa bei Erdingen einen kleinen Abstecher nach Rom.

Die Wanderungen auf der Brüderstraße erfolgten in mehreren Etappen zu einer ungünstigen Jahreszeit. Im Januar und im Februar 2013. Die Sonne schien selten. Meist herrschte ein nebliges Grau, oft mit Schneetreiben. Aber selbst das machte die Strecke reizvoll und war eine besondere Herausforderung. Man kann sich leicht vorstellen, dass die Landschaft im Frühling und im Sommer einen weitaus größeren Charme entfaltet.

 

 

 

 

Der städtische Abschnitt
der Brüderstraße

Die Fußfallstraße in Köln-Merheim

 

 

 

 

Von Overath nach Brück

Wallfahrtsort Marialinden

 

 

 

 

Drabenderhöhe - Schnittpunkt zweier Wege

Ein Jakobusfresko in Marienberghausen

 

 

 

 

‘Golddorf’ Eiershagen

Ein Besuch in Rom

 

 

 

 

Friesenhagen - Die rote Kapelle

Ein Jakobusaltar in Römershagen

 

 

 

 

Kirche zu - Kirche auf!

(in Vorbereitung)