A-2-850

Jakobswege Region Vogelsberg - Laubach

von Rüdiger Schneider (Text/Fotos)

 


evangelische Stadtkirche Laubach

Wer auf der Jakobsweg-Etappe Schotten-Hungen nicht den direkteren Weg durch den Wald nimmt (etwa 22 km), sondern die längere Variante über Gonterskirchen, Laubach, Wetterfeld, Münster, Ober-Bessingen und Nonnenroth, trifft im idyllischen Laubach mit dem Schloss der Grafen zu Solms-Laubach und der evangelischen Stadtkirche auf besondere Sehenswürdigkeiten.
 

romanische Mutter-Gottes-Plastik, ev. Kirche Laubach

romanische Christus-Plastik, ev. Kirche Laubach

Die ältesten Bauteile der Kirche sind Turm, Querhaus und Chor. Der Turm stammt wahrscheinlich aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Außen am Chor kann man noch spätromanische Steinplastiken entdecken. Das mittelalterliche Langhaus wurde Anfang des 17. Jahrhunderts im barocken Stil neu gebaut. In der Kirche finden sich Fresken aus dem 14. Jahrhundert, u.a. eine Wandmalerei mit drei Aposteln oder auch ein Passionsbild, das, wie es im späten Mittelalter ikonographisch oft üblich war, Juden mit einem konisch zulaufenden Hut darstellte (pileum cornutum – gehörnter Hut). Diese stigmatisierende Kennzeichnung wurde erst im 18. Jahrhundert fallengelassen.
 

Fresko, Passionsbild, ev. Kirche Laubach

Fresko, drei Apostel (v.l. nach r.: Matthias, Philippus, Petrus)

Die Orgel vor der Westwand der Kirche wurde Mitte des 18. Jahrhunderts  erbaut. Die Kirche ist reich an historischen Zeugnissen, so etwa Grabdenkmäler der Laubacher Grafen im Renaissancestil. Friedrich Magnus I. (der erste Solmser) hatte um 1544 die Reformation eingeführt, Schloss und Burg ausgebaut und umgestaltet und eine Lateinschule eingerichtet und eine Bibliothek gegründet, die mit über 120.000 Bänden zu den umfangreichsten Privatbibliotheken Europas zählt.
 

Orgel, ev. Kirche Laubach

Herrschaftsstuhl (1735), oberer Teil, ev. Kirche Laubach

Der Ort mit seiner über 1200jährigen Geschichte zählt als Station auf dem Jakobsweg nach Hungen gewiss mit zu den Höhepunkten dieser Etappe. Malerisch insbesondere der historische Ortskern mit seinen romantischen Ecken und Gassen und Fachwerkhäusern, die über 500 Jahre alt sind.
 

Schloss, Laubach

Fachwerk-Idylle, Laubach


zur Übersichtsseite ‘Jakobsweg Region Vogelsberg’ >>>
 

 

Bonn, März 2012

 

 .