Pilgergruppe-I-850

Durch das Swisttal von Weilerswist nach Buschhoven

von Rüdiger Schneider (Text/Fotos)

 

Swisttal_Weilerswist_I
An der Swist (bei Weilerswist)

Wer vom Swistertürmchen in Weilerswist nicht den eher traditionellen Weg über Euskirchen nehmen will, kann auch die Swist entlang über Metternich und Heimerzheim nach Buschhoven gehen.

Swist_Weilerswist
Swist bei Weilerswist

Im ersten Abschnitt, dem Lauf der Swist folgend, ist der Weg landschaftlich schön und angenehm zu gehen. Später stört allerdings der Lärm der parallel verlaufenden Autobahn, und dann ist man bei Metternich und Heimerzheim auch gehalten, die Straße entlang zu gehen.

Swisttal_Schloss_Heimerzheim
Burg Heimerzheim

Sehr schön wird der Weg dann aber wieder im Swisttal, wenn es an Gut Schillingscapellen vorbei Richtung Buschhoven geht.

Swisttal_Schillingscapellen
Schillingscapellen

Schillingscapellen ist ein landwirtschaftlicher Hof, war früher aber ein Prämonstratenserinnen-Kloster, gegründet 1197 durch den Bornheimer Ritter Wilhelm Schilling. Der Ort war eine Marienpilgerstätte bis zur Aufhebung unter Napoleon 1802. Die Marienstatue, die sich hier früher befand, ist jetzt in der Pfarrkirche zu Buschhoven. Siehe hierzu auch den Artikel ‘Rosa Mystica’ >>>

Swisttal_Erdbeerernte
Erdbeerernte im Swisttal bei Buschhoven

Es ist eine landschaftlich sehr reizvolle Gegend. Länge des Weges vom Swistertürmchen nach Buschhoven: circa 18 Kilometer.

Swisttal_bei_Schillingskapellen
Swisttal, Weg bei Buschhoven

Bonn, September 2009